Rettungshunde

Wie viele Helfer wären wohl nötig, um nachts einen Jungwald von 50 x 100 Meter auf Knien kriechend abzusuchen?

Ein Rettungshund benötigt dafür ca. 2 - 3 Minuten!

Egal ob verlaufen, vermisst oder verschüttet - mit dem Einsatz von ausgebildeten Rettungshunden werden Personen am sichersten gefunden! Mit ihrem beeindruckenden Geruchssinn führen topausgebildete Rettungshunde ihre Führer zu Vermissten Personen in Wäldern, unter Schnee und Trümmern.

Eine Rettungshundeorganisation, die mit solchen Hunden arbeitet, ist der
"ÖHV - Hundesportverein Eberschwang"

Die Rettungshunde-Ausbildung kann schon im Welpenalter begonnen werden. Nur einmal in der Woche die Hundeschule besuchen ist in diesem Fall viel zu wenig. Der Rettungshundeführer muss schon deutlich mehr Zeit in die Hundeausbildung investieren.

Bei der Rettungshundegruppe Eberschwang sind ausschließlich Ehrenamtliche Hundeführer im Einsatz, die Ausbildung eines Rettungshunde Teams ist zeitintensiv und erfordert eine vertrauensvolle Bindung zwischen Hund und Mensch. Die Vierbeiner sind im Privatbesitz und leben in ihrer Familie.