ÖHV Rettungshunde Helfer Seminar

ÖHV-Rettungshunde Helfer Seminar bei der ÖHV-Hundeschule Eberschwang.
Am 7. und 8. Dezember 2019.

Nach einem erfolgreichen Jahr, mit zahlreich abgelegten Prüfungen, geht es für das Rettungshundeteam der ÖHV-Hundeschule nicht in die Winterpause - Sondern wird der Winter, wie jedes Jahr, zur Weiterbildung mit den verschiedensten Seminaren genutzt.

Am vergangenen Wochenende wurde mit dem 2-tägigen Rettungshunde Helfer Seminar der Anfang gemacht. Das gesamte Rettungshunde Team der ÖHV-Hundeschule Eberschwang sowie Teilnehmer aus Wien, Salzburg, Tirol und der Steiermark absolvierten unter der Leitung von Obmann Gerhard Raab (ÖHV Bundestrainer für Rettungshunde) ein sehr interessantes und lehrreiches Seminar.

Nachdem dieses Mal sehr viele Teilnehmer aus den verschiedenen Bundesländern mit ihren Hunden angereist sind, war es auch für die angehenden Helfer eine besondere Herausforderung mit "fremden" Hunden zu arbeiten. Aber genau durch solche Erfahrungen kann man sehr viel lernen und für die zukünftige Arbeit mit den Hunden mitnehmen. 9 Teilnehmer schlossen dieses Seminar mit einer Prüfung ab. Darunter auch drei Rettungshundeführer der ÖHV-Hundeschule Eberschwang und zwar, Andrea Moser, Astrid Zechmeister und Doris Zillner.

Die ÖHV-Hundeschule Eberschwang gratuliert allen zur bestandenen Prüfung. Ein besonderer Dank gilt Gerhard Raab für sein unermüdliches Engagement. Durch sein Wissen und seine Erfahrung mit den Hunden sind die von ihm geleiteten Seminare immer sehr abwechslungsreich und individuell auf Hund und Hundeführer abgestimmt gestaltet.

Doris Z.

Jahresabschlussfeier 2019

Vielen Dank für die zahlreiche Beteiligung an der Jahresabschlussfeier (vorverlegte Weihnachtsfeier). Die Stimmung war ausgezeichnet, das Interesse sehr groß, der Glühwein sehr heiß und die Kekse sehr schmackhaft.

Neben einem Rückblick über das abgelaufene Jahr wurden auch Fotos gezeigt und der Winter-Trainingsplan vorgestellt.

Trainingslager in der Ramsau

Erfolgreiche Trainingstage in der Ramsau

Am Donnerstag, den 24.10.2019 war es endlich wieder so weit, 7 Hundeteams unserer Rettungshundestaffel reisten in Fahrgemeinschaften in die Ramsau, um am Trillerhof bei Norbert und Hilde Erlbacher, für das Trainingslager bis Sonntag, 27.10.2019 ihre Zelte aufzuschlagen.

Nachdem alle pünktlich am Trillerhof eingetroffen waren, wurden wir von Hilde mit einem leckeren Abendessen begrüßt.

Anschließend das Programm für die nächsten Tage besprochen.

Damit unser "Stammesältester" (Gerhard), auch "Häuptling der Raabatschen" genannt, die Strapazen für die bevorstehenden Tage mit uns leichter bewältigen konnte, wurden diesmal keine Kosten und Mühen gescheut und für ihn der "Klappstuhl" ausgegraben, dieser war dann bei allen Trainingseinheiten am Wochenende dabei. Damit es unser "Häuptling" auch bequem hatte polsterten wir ihm den Stuhl, nachdem das Wetter ziemlich warm war, auch mit unseren Jacken aus.

Der Trainingsplan war, nachdem wir im Herbst einen Tag weniger als im Frühjahr in der Ramsau verbringen, dicht gedrängt.

Am Freitag, wurde im Wald hinter dem Trillerhof die Flächensuche trainiert. Die Trainingsleitung teilten sich die angehenden Rettungshundetrainer Christian und Lisa auf.

Nicht nur für die Hunde ist der Wald, der an einigen Stellen ziemlich steil ist, sehr anspruchsvoll. Er verlangt auch von den Helfern einiges an Kondition ab. Alle Hunde meisterten ihre Aufgabe sehr gut und es konnten am ersten Tag schon beachtliche Trainingserfolge erzielt werden.

Am Abend wurden vorbereitete Themen von den Teammitgliedern vorgetragen und anschließend diskutiert. Resümee des Abends - es gibt im Winter viel zu tun für das ganze Team - ein großes Projekt wird die Steigerung der Ausbildungsqualität für unsere Kursteilnehmer werden.

Am Samstag ging es dann auf die Ochsenalm, welche sich am Rittisberg auf ca. 1400 m befindet.

Der Wald auf der Ochsenalm war, nachdem wir ihn im Frühjahr ziemlich chaotisch vorgefunden hatten, nicht mehr wieder zu erkennen. Die letzten Monate wurden unter erschwerten Bedingungen die Bäume, die dem Schneedruck nicht standhalten konnten, beseitigt und ins Tal transportiert.

Bei herrlichem Herbstwetter und idealen Bedingungen konnten wir hier die Weg-Suche trainieren. Am Nachmittag ging es dann wieder ins Tal zum Trillerhof, um uns auf die bevorstehende Nachtsuche, welche bei einem Aufenthalt in der Ramsau nicht fehlen darf, vorzubereiten.

Die Nachtsuche ist immer wieder ein Highlight sowohl für die Hunde, als auch für die Helfer und Hundeführer. In der Dunkelheit müssen die Hunde ihre Nase noch mehr einsetzen, so ist es immer wieder spannend, wenn man den Hunden, die mit Leuchthalsbändern ausgestattet sind, zusieht, wie sie sich im Gelände bewegen und wie schnell sie ihre Opfer finden.

Bevor wir uns vom Trillerhof wieder verabschieden mussten, gab es am Sonntagvormittag noch eine Trainerschulung. Hier wurden verschiedene Unterordnungsthemen in der Praxis geübt.

Nachdem es das Wetter diesmal besonders gut mit uns meinte, teilweise trainierten wir bei einer fast kitschigen Kulisse, traten wir am Sonntagnachmittag schweren Herzens wieder die Heimreise an.

Besonders traurig über unsere Abreise, war Ari, der Hund unserer Gastgeber. Er besuchte unsere Hunde regelmäßig. Sehr gerne leistete er Mona, der Hündin von Andrea, Gesellschaft, da diese als einzige im Auto alleine war.

Ein herzliches Dankeschön noch mal an Hilde und Norbert. Dank der Kochkünste von Hilde fahren wir immer mit ein paar Kilos mehr nach Hause.

Für uns alle war es wieder ein sehr erfolgreiches Training. Jeder von uns weiß jetzt, wo er in den nächsten Monaten beim Training ansetzen muss.

Wir freuen uns schon alle auf das nächste Trainingslager im kommenden Frühjahr in der Ramsau am Trillerhof.

19.10.2019 - Rettungshunde Prüfung

Rettungshundeprüfungen erfolgreich abgelegt

Nach einem trainingsintensiven Sommer traten am Samstag (19.10.2019) 6 Hundeführer der ÖHV Rettungshundestaffel Eberschwang mit ihren Hunden zur Rettungshundeprüfung an, RH Fläche A und RH Fläche V. Die Rettungshundeprüfung wurde nach der IPO (Internationale Prüfungsordnung) ausgerichtet.

Unter den strengen Augen von Leistungsrichter Heinz Fischer konnten sowohl bei der Personensuche im Wald als auch bei der Unterordnung und Gewandtheit beachtliche Ergebnisse erzielt werden.

Obwohl die Anspannung vor Prüfungen immer sehr hoch ist, bekommt man bei diesen jedoch auch immer ein sehr gutes Feedback für das weiterführende Training, was sich dann positiv auf die nächsten Prüfungen auswirkt.

Um die Hunde auch im Ernstfall einsetzen zu können wird schon das nächste Ziel - der Einsatztest ins Auge gefasst, der in absehbarer Zeit absolviert werden wird.

Die ÖHV-Hundeschule Eberschwang gratuliert allen Teilnehmern recht herzlich zu ihren Erfolgen.

13.10.2019 - RH Training

Generalprobe zur Rettungshunde Prüfung am kommenden Samstag. Insgesamt treten zur Prüfung sechs Rettungshunde Teams in zwei verschiedenen Prüfungsklassen an.

Über die Ergebnisse werden wir natürlich berichten.

Bitte Daumen halten!

05.10.2019 - ÖHV Trainer Prüfung

ÖHV-Hundeschule Eberschwang - Prüfungserfolge

Fast ein Jahr ist es her, dass Lisa Stelzmüller und Christian Draxlbauer die ÖHV-Kursleiter-Ausbildung abgeschlossen haben. Nach einem Jahr intensiver Vorbereitung traten beide nun vergangenen Samstag (05.10.19) zur ÖHV-Trainer-Prüfung in Grafenegg (NÖ.) an. Auch diese wurde von beiden erfolgreich bestanden. Voraussetzung für diese Prüfung ist der ÖHV-Kursleiter und eine erfolgreich abgelegte IBGH 3 Prüfung.

Mit den neuen ÖHV-Trainern wird sowohl die Ausbildung im Trainerteam, als auch die Ausbildung der Kursteilnehmer aufgewertet.

Das ehrgeizige Team der ÖHV-Hundeschule steht allen Vereinsmitgliedern, sowie denen die es noch werden wollen, mit fundiertem Wissen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Ausbildung mit den Hunden kann bei der ÖHV-Hundeschule jederzeit begonnen werden. Trainiert wird auch während der Wintermonate.

Weitere Infos über die Hundeausbildung, sowie Schwerpunkte der Ausbildung sind auf der Hompage unter www.hundeschule-eberschwang.com zu finden.

03.08.2019 - IBGH Prüfung

ÖHV-Hundeschule Eberschwang - IBGH Prüfungen und Vereinsmeisterschaft 2019

Am 03.08.2019 fanden bei der ÖHV-Hundeschule Eberschwang die IBGH Prüfungen in den Prüfungsstufen 1-3 und gleichzeitig die Vereinsmeisterschaft 2019 statt. Als Leistungsrichterin fungierte Frau Renate Karlsböck.

Mit Stolz dürfen 16 Hundeführer auf die erzielten Leistungen zurückblicken.

Nicht nur, dass alle 16 Starter ihre Prüfungen bestanden haben, 10 Teilnehmer haben über 80 Punkte und somit die Note Gut, sowie 2 Teilnehmer über 90 Punkte und die Note Sehr gut erreicht.

Bei der IBGH 1 waren die Abstände von Platz zehn bis zum ersten Platz ziemlich eng.

Der Wanderpokal, der heuer erstmals für die höchsten Punkte vergeben wurde, ging an Gerhard Raab mit seinem erst eineinhalb jährigen Mali "Bär vom Möhrendorfer Wasserrad" (Boss) mit 94 Punkten in der IBGH 1.

Das Trainerteam der ÖHV-Hundeschule freute sich sehr, dass die weiße Fahne gehisst werden konnte. Dieses Ergebnis ist auch eine Auszeichnung für das Trainerteam, welches sehr engagiert über das ganze Jahr mit den Hundeführern arbeitet.

Nochmals herzliche Gratulation allen Hundeführern zu den gezeigten Leistungen und natürlich den Vereinsmeistern 2019.