08. + 09. Dezember 2018

ÖHV Einsatzüberprüfung Fläche  

Von der ÖHV Rettungshundestaffel Eberschwang beteiligten sich neun Rettungshundeteams am Flächen-Einsatztest, der vom 8. - 9. Dezember in Eberschwang zu absolvieren war. Der Einsatztest, bei dem sowohl der Hundeführer wie auch der Hund bis zur Belastungsgrenze getestet werden, dauerte insgesamt 36 Stunden mit sehr wenig Schlaf dazwischen.

Begonnen wurde mit einer Flächensuche, in einem Wald mit einer Größe von vier Hektar waren ein bis drei Personen versteckt. Der Hundeführer wusste vorher nicht wie viele Personen er in maximal einer Stunde zu suchen hatte.

Der zweite Teil bestand aus einer Nachtsuche. Bei völliger Dunkelheit (erlaubt waren nur eine Taschen- und eine Stirnlampe) war ein Waldweg mit einer Länge von zwei Kilometern in einer Stunde abzusuchen. Bis zu drei Personen konnten jeweils zehn Meter links oder rechts des Weges versteckt sein.

Nach nur einigen Stunden Schlaf ging es am nächsten Morgen um 09:00 Uhr weiter mit dem dritten Teil der Einsatzüberprüfung. Ein weiters Mal wurden vier Hektar Wald nach bis zu drei Personen abgesucht.

Wer diese Strapazen mit seinem Hund gut überstanden hat, durfte mit Stolz die Auszeichnung "Einsatzfähiger Rettungshund" entgegennehmen. Nach zwei Jahren werden sich die Rettungshundeführer mit ihren Hunden erneut dieser Einsatz-Überprüfung stellen.

Ein besonderer Dank an alle Helfer die diesen Einsatztest überhaupt erst ermöglicht haben.

24.11.2018 - Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier und Jahresabschluss Feier beim ÖHV hundesportverein Eberschwang.


Am Samstag, 24.11.2018 trafen sich die Kursteilnehmer und die Mitglieder der Rettungshunde Staffel zu einem gemütlichen Beisammensein. Natürlich wurde zuerst eine Trainingseinheit absolviert, im Anschluss wurden die neuesten Videos präsentiert.Neben den ganzen Aktivitäten wurden Punsch, Glühwein und selbstgebackene Kekse verzerrt.


Die Videos sind in Kürze auf der Homepage zu sehen.

ÖHV Kursleiter Prüfung

ÖHV-Hundeschule Eberschwang - Prüfungserfolge

Neben der Hundeausbildung ist auch die Ausbildung der Trainer ein wichtiger Bestandteil der ÖHV-Hundeschule Eberschwang. Daher begannen im Sommer 2018 Lisa Stelzmüller und Christian Draxlbauer mit der ÖHV-Kursleiterausbildung. Diese wurde nun mit einer Abschlussprüfung in Grafenegg (NÖ) von beiden erfolgreich abgeschlossen.

Das ehrgeizige Team der ÖHV-Hundeschule steht daher allen Vereinsmitgliedern, sowie denen die es noch werden wollen, mit fundiertem Wissen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Ausbildung mit den Hunden kann bei der ÖHV-Hundeschule jederzeit begonnen werden. Trainiert wird auch während der Wintermonate. Ab 04.12.2018 werden die Kurse immer am Dienstag, um 18.30 Uhr angeboten.

25. - 28.10.2018 - Trainer Weiterbildung

Trainerschulung in der Ramsau

Aus- und Weiterbildung hat in der ÖHV-Hundeschule Eberschwang einen hohen Stellenwert. 11 Rettungshundeführer kamen in den Genuss 3 Tage bei einem speziellen Trainerseminar mitzumachen. Mit verschieden vorgegeben Themen kamen wir gut vorbereitet in der Ramsau am Trillerhof an.

Heuer schon das 2. Mal! Wir fühlen uns bei der Fam. Erlbacher schon wie zu Hause. Nach einem köstlichen Abendessen wurden die Themen für die folgenden Tage besprochen.

Am Freitag gut gestärkt legten wir los. Themen wie z.B. Futtertreiben, Aufmerksamkeit, Absitzen und Ablegen aus der Bewegung, wurden in der Theorie und Praxis genauestes von den einzelnen Rettungshundeführer vorgetragen und mit den Hunden auch praxisnahe gezeigt. Eine Herausforderung für alle. Vergessene Übungen wurden wieder zum Leben erwägt. Im Laufe der Themen wurde uns bewusst wie viele Möglichkeiten es gibt einen Hund und Hundebesitzer die einzelnen Übungen beizubringen.

Am Abend durften wir 2 spannende Vorträge über Kommunikation und das richtige Lernen hören.

Die Themen wie Wendungen, Motivation und Bringen von Gegenständen wurde uns am Samstag gezeigt.

In einer gemütlichen Runde kamen produktive Gespräche für die Kurse und das Organisieren von unserem Rettungshundetraining zu Stande. Tolle Ideen und Gedanken die wir alle in die Tat umsetzen möchten.

Der krönende Abschluss für uns und unsere Hunde - eine Weg Suche im Wald nach vermissten Personen stand am Sonntag auf dem Programm.

Ein tolles uns bereicherndes Wochenende für uns alle!

Vielen Dank an die Familie Erlbacher für die Herzlichkeit und die sehr gute Verpflegung!

Astrid

06.10.2018 - BgH Prüfung


ÖHV-Hundeschule Eberschwang - BgH Vereinsmeisterschaft 2018

Unter dem gestrengen Auge von Leistungsrichterin Renate Karlsböck wurde kürzlich die Vereinsmeisterschaft für Begleithunde in der Prüfungs Stufe 1 - 3 ausgetragen.

Es waren auch Hundeführer mit ihren Hunden zu ihrer ersten Prüfung (BH-Prüfung) angetreten.

Wieder einmal können wir die weiße Fahne hießen, alle bestanden ihre Prüfung.

Dieses ist nicht nur eine Auszeichnung für die Hunde mit ihren Hundeführern, sondern auch für das ganze Trainer Team, denn diese Trainer arbeiten über´s ganze Jahr mit den Hundeführern.

Nochmals herzliche Gratulation allen Hundeführern zu den gezeigten Leistungen und natürlich den Vereinsmeistern 2018.

06.10.2018 - FF Ried i.I. zu Besuch

FF Ried im Innkreis - stattet ÖHV-Hundesportverein Eberschwang Besuch ab

Dass die FF Ried im Innkreis und die ÖHV-Hundeschule nicht nur im Ernstfall eine gute Zusammenarbeit verbindet wurde beim Wandertag der Feuerwehr gezeigt.

Im Rahmen des Feuerwehr Wandertages wurde von der ÖHV-Hundeschule eine Labe-Station eingerichtet. Die Teammitglieder der Hundeschule bewirteten ihre Gäste mit Getränken, Kaffee und selbst gebackenem Kuchen.

Auch ein kleines Rahmenprogramm durfte nicht fehlen. So wurde den ca. 50 Teilnehmern des Wandertages mit einer kleinen Vorführung gezeigt, wie die Rettungshunde für den Einsatz trainiert werden. Von den interessierten Zuschauern gab es dazu auch einige Fragen, diese wurden von Obmann Gerhard Raab beantwortet.

15. - 16.09.2018

ÖHV-Rettungshundeführer aus Eberschwang absolvierten

Sporthunde (Schutzhunde) Helferseminar

Nachdem die Aus- und Fortbildung bei der ÖHV-Hundeschule Eberschwang großen Stellenwert hat, absolvierten kürzlich 5 Rettungshundeführer der ÖHV-Rettungshundestaffel Eberschwang 2 Tage ein Helferseminar für Sporthunde (Schutzhunde) beim ÖHV Seekirchen am Wallersee.

Da diese Sparte für die Teilnehmer der Hundeschule Eberschwang eher unbekannt war, waren diese natürlich neugierig was sie erwartet und sie wurden nicht enttäuscht. Bereits nach dem ersten Tag mit Theorie und Praxis mussten sie feststellen, dass ein Schutzhundehelfer ziemlich viel Ausdauer und auch Geschick braucht, damit ein Hund auch richtig ausgebildet wird. Besonders wichtig ist auch darauf zu achten, dass sich ein Hund bei einer Attacke nicht verletzt.

Für die Rettungshundesportler war bei diesem Seminar der Aufbau der Triebarbeit sehr interessant. Vieles wurde wieder in Erinnerung gerufen. Auf diesem Gebiet wurde auch festgestellt, dass es viele Parallelen zu ihrer Arbeit gibt.

Für die ganz Mutigen, Lydia und Roman, wurde es am 2. Tag noch spannend. Die Arbeit mit den IPO-Hunden stand bevor. Es machte den beiden sichtlich Spaß mit den Hunden zu arbeiten.

Zum Abschluss konnte noch bei den Prüfungen (Sichtungen) zugesehen werden.

Das Resümee zu diesem Seminar ist, dass die Rettungshundeführer das ganze jetzt aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen und es definitiv nicht so leicht ist wie es aussieht. Sie werden in Zukunft den Hut vor einem Schutzhundehelfer ziehen.

02.09.2018 - Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür in der ÖHV-Hundeschule Eberschwang

Nach wochenlangen Vorbereitungen war es endlich so weit. Die ÖHV Rettungshundestaffel und die ÖHV Hundeschule Eberschwang öffneten die Türen für die interessierte Bevölkerung.

Nachdem einige noch ein gutes Wort beim "Wettergott" eingelegt hatten, konnten weit über 200 Besucher das neugestaltete Vereinshaus und den Übungsplatz besichtigen.

Unter den begeisterten Besuchern konnten wir auch weitgereiste Gäste begrüßen, wie unsere langjährigen Quartiergeber für die jährliche Rettungshunde-Trainigswoche, die aus der Ramsau angereist waren. Auch zwei Hundezüchter aus Deutschland waren gekommen, um ihren Nachwuchs zu begutachteten.

Besonders freut uns, dass wir für die langjährige Mitgliedschaft und Mithilfe im Verein Herrn Hubert Moser mit der Ehrenmitgliedschaft überraschen konnten. Hubert ist immer für den Verein da, wenn handwerkliches Geschick gefordert ist. An dieser Stelle nochmals ein großes Danke!

Dass man so einen Umbau nicht ohne rechtliche Kompetenz realisieren kann, dafür hat Bgm. Josef Bleckenwegner gesorgt, dieser unterstützte uns, wenn es um rechtliche Fragen und Genehmigungen ging. Wir bedankten uns auch bei ihm mit der Ehrenmitgliedschaft. Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Den Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten, so konnte man dem Holzmagier Marco Steinschnak bei der Fertigstellung seines Versteigerungsobjektes (Hund) über die Schulter schauen. Auch die Kleinsten kamen nicht zu kurz, so freuten sich die Kinder über ihre kunstvoll gestalteten Gesichter, welche von der Künstlerin Gertraud Zeilinger bemalt wurden. Auch hier ein großes Dankeschön an die beiden Künstler, die mit ihrer Anwesenheit und Spenden der Versteigerungsobjekte zum Gelingen dieser Veranstaltung einen wesentlichen Beitrag geleistet haben.

Was natürlich bei einem Tag der offenen Tür einer Hundeschule nicht fehlen darf, das sind die Vorführungen mit den Hunden. Hier wurde den Zusehern von der Unterordnung vom Welpen bis zum Begleithund über Trickdog-Vorführungen ein bunt gestaltetes Programm geboten.

Auch der Einblick in die Rettungshundearbeit durfte nicht fehlen, hier hatten wir uns für den Abschluss etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Rettungshund Grey durfte mit seinem Hundeführer Roman im Beiwagen auf das Übungsgelände fahren um dann seine Arbeit zu machen.

Bei der anschließenden Verlosung der Tombola-Preise durfte sich so mancher Besucher über einen tollen Preis freuen. Ein Danke auch hier an die Firmen und Privatpersonen für die teils großzügigen Sachspenden.

Dass wir die zahlreichen Zuseher mit unseren Vorführungen beeindrucken konnten, hat uns auch wieder Ansporn für unsere Arbeit gegeben. Wir würden uns freuen, wenn wir den einen oder anderen zukünftigen Hundebesitzer von unserer Arbeit überzeugen konnten und in unserer Hundeschule als Mitglied begrüßen können.